Aktuelles

Wir machen Winterpause bis zum  3. Februar 2017

 

Der GEH-Archehof

 

GEH = Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.

.

 

Glankalb im April 2016
Glankalb im April 2016
Sundheimer- und Sachsenhühnerküken im April 2016
Sundheimer- und Sachsenhühnerküken im April 2016

 

Alte, vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen sind auf unserem 10 Hektar umfassenden Anwesen zuhause, dazu eine bunte Esel-, Pony- und Kaninchenschar. Alle leben, robust gehalten, ganzjährig draußen auf Wiesen und Ausläufen mit Offenställen.

Wir züchten GlanrinderSundheimer Hühner und Mechelner Hühner, sowie Lachshühner. Diese Tiere, die in ihren Herkunftsregionen einst Landschaft und Leben prägten, sind heute ein wertvolles Kulturerbe - gerade vor dem Hintergrund der fortschreitenden Spezialisierung moderner Nutztierrassen und dem damit verbundenen schwindenden Artenreichtum.

Wir streben eine artgerechte aber auch rentable Nutztierhaltung an. Unsere Rinder leben vom kräuterreichen Weidegras, sowie von Gras-Silage und Heu aus eigener Ernte und liefern somit hervorragendes rückstandsfreies Fleisch.  Etwas „Zubrot“ in Form von Getreide, Äpfeln und Möhren gibt es für unsere Gänse und Hühner.

 

"Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden."
aus: "Die letzten ihrer Art" (Douglas Adams, Mark Carwardine)